eu-biozeichen_b200_h200BIO-Landwirtschaft_200akkreditierung_austriaAkkreditierung_DE

BIO - Landwirtschaft

 

Ökologische Erzeugnisse bilden die Grundlage für die Herstellung von gesunden und hochwertigen Bio-Produkten. Mit der EU-Öko-Verordnung, EG (Nr) 834/2007, und den Durchführungsbestimmungen, EG (Nr) 889/2008, hat der Gesetzgeber die Erzeugung, Aufbereitung und Kennzeichnung von Bio-Produkten genau geregelt.

 

Vielfältige Fruchtfolge und an den Standort angepasste Tierhaltung erhalten die Bodenfruchtbarkeit. Gleichwohl dient sie der Ernährung der Pflanzen und bildet somit die Grundlage im ökologischen Landbau. Vorbeugende Maßnahmen, wie Auswahl geeigneter Sorten, schützen die Pflanzen vor Krankheiten.

 

Mit dem hohen Tierschutzniveau, regelmäßigem Zugang zu Freigelände oder Weide, der Verfütterung von ökologischen Futtermitteln und Tierhaltungspraktiken, die die natürlichen Abwehrkräfte stärken sowie der Anwendung pflanzlicher und homöopathischer Medikamente verbindet der Verbraucher eine Erzeugung von hochwertigen Lebensmitteln.

 

Die Umstellung auf den ökologischen Landbau beginnt mit der Anmeldung des Betriebes zum Kontrollverfahren bei der Kontrollstelle. Mit der Umstellung wird der gesamte landwirtschaftliche Betrieb mit seinen Produktionszweigen in der Betriebsbeschreibung erfasst.

 

LACON zertifiziert mit praxiserfahrenen Auditoren Landwirte, Imker, Gärtner, Winzer, Teichwirte sowie Streuobsterzeuger. Einmal pro Jahr angemeldet und zusätzlich unangemeldet überprüft der LACON Auditor die Aussaat, Düngung und Pflanzenschutzmaßnahmen sowie Zukauf, Fütterung und Haltung der Tiere als auch Mengenbilanz und Kennzeichnung erzeugter Bio-Produkte. Auch die Ausnahmen der Vorschriften der EU-Öko-Verordnung werden vom LACON Auditor überprüft.

 

Ansprechpartner:

 

Elisabeth Baltes (Deutschland / International)

Tel: +49 (0)781 96679-260,

 

Dietmar Betz (Deutschland)

Tel: +49 (0)851 96609-302,

 

Ing. Erwin Huber, MA (Österrich)

Tel: +43 (0)7289 40977,